Zu meiner
Person

Portrait

In der Domstadt Naumburg an der Saale wurde ich 1967 geboren und ging dort beim Handwerkmeister Rolf Schultz in die Töpferlehre. 1990 absolvierte ich den Meisterabschluss. Seit 1989 lebe ich mit meiner Familie in dem kleinen thüringischen Dörfchen Willschütz in der Nähe von Eisenberg. Unser Hof bietet Raum und Platz für meine Werkstatt. Der Verkauf der Ware erfolgt entweder direkt aus der Werkstatt oder auf verschiedenen Kunsthandwerker- märkten in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Meine Liebe zu der Natur und meine Freude am kreativen und experimentellen Gestalten spiegelt sich in meiner Keramik wieder. Formschön und gleichzeitig schnörkellos, eine angenehm natürliche Farbgebung, Gestaltungsdetails inspiriert aus der Natur –  das sind grundlegende Elemente für die Entwicklung meiner Gefäße. Eine ausgewogene Verbindung zwischen Tonerde und Glasur ist mein Leitgedanke. Das heißt, dass der visuelle Bezug zum Scherben (dem gebrannten Ton) in seiner ursprünglichen Farbe neben der Glasur erhalten bleibt. Dieser individuelle unverwechselbare Charakter zieht sich durch alle meine Keramikstücke.